Mark
LEITBILD

Das oxyd in Winterthur ist ein nicht-gewinnorientierter Ausstellungs- und Experimentierraum. Der Fokus der Ausstellungen liegt auf dem regionalen Kunstschaffen mit dem Ziel, inhaltliche, orts- und generationenübergreifende Dialoge herzustellen. Vernetzung finden wir gut. Neue Formate ebenso. Wir interessiert uns für Schnittstellen zu Bereichen, die sich auch ausserhalb des Kunstkontextes befinden. Er soll Raum für Unerprobtes und Experimentelles schaffen und unerwarteten Gegenüberstellungen ermöglichen. Das oxyd soll ein Ort sein, wo nebst dem Ausstellungsbetrieb auch aktiv Fragen zur Bedeutung von Kunst und Kultur in und für unsere Gesellschaft verhandelt werden sollen und dürfen.